*

Of all the things
Ive lost I miss my mind the most.

*


Donnerstag, 1. Oktober 2009

warteschlange




ich stehe in der warte schlange
ich warte.
auf bescheid.
ich warte.
warte.
wohnung?
Kochbuch?

warten dehnt mich in schmerzhafte längen, in denen ich mich kaum noch bewegen kann.
und doch.
warte ich lieber, als kein ziel zu haben.
es fühlt sich so toll an, das ersehnte schon als mein zu fühlen.
und obwohl ich all meine gewünschten antworten noch nicht habe
geht es mir sehr gut.
denn es tut sich was.
es rumort unter der Oberfläche
wenn ich drüber gehe brennt es mich bereits an den Füssen.
und ich will sie heraufbeschwören
die explosion, die mir den boden unter den Füssen wegreisst und mich ins unendliche Land der bewegung und des Vorwärtskommens schleudert.

doch bis dahin.
geht es mir einfach nur gut.
allein das wissen, dich zu haben genügt völlig.
ohne ein richtiges zuhause und ein konkretes Bild von meiner Zukunft
es reicht mir mehr als alles andere.
ich habe dich
und es fühlt sich so schön an, mein herz in deinem Körper wohnend zu haben.
und meine Seele in meinem. es geht ihr gut dort.
weil so viele Leute so behutsam mit ihr umgehen.

danke an alles was mein zuhause ist in meinem wundervollen zigeunerleben.

Kommentare:

  1. oh jöö baby..
    wundervolle itrag...ich liebe dich über alles.
    danke das du mis dihei bisch.
    ich gnüss mis zigünerläbe mit dir au..und wie...wundervoll...

    eusi wohnig,dis chochbuech,alles wird perfekt cho...so wie mirs wänd...

    immer.

    <3

    AntwortenLöschen
  2. leaaa yoour cookboook wiill ruule the wööörrld somedaii :)

    AntwortenLöschen
  3. oh du herzigs sünneli :-)
    aber au nur, will du 100 uusgabe mit uf amerika schleifsch :-)

    AntwortenLöschen